Das Problem mit dem „Wandelnden Konsumenten“!

Warum verkaufen viele Unternehmen lediglich eine Leistung, vergessen dabei allerdings vollkommen die eigentliche Lösung?

Viele haben bestimmt schon mal die bekannte Aussage gehört:

Wir verkaufen dem Kunden keine Bohrmaschine, sondern ein Loch in der Wand.

Damit möchte ich mich noch mal gezielter mit dem Problemlösungsprozess bzw. der Customer Journey eines Konsumenten widmen.

Wir haben ein Problem mit dem „Wandelnden Konsumenten“.

Wie auch schon des öfteren in Artikeln auf meinem Blog erwähnt:

Der Kunde ist anspruchsvoller geworden!

Und damit nicht genug.

Die Attribute kritisch und verwöhnt können wir direkt hinterherwerfen.

Dieses „situative“ Verhalten, ist gleichzusetzen mit dem Shopping-Verhalten der meisten Frauen.

(mir eingeschlossen)

Wir gehen mit dem Ziel in die Stadt, eine neue „Übergangsjacke“ zu kaufen.

Womit kommen wir zurück?

Richtig, in den häufigsten Fällen mit allem anderen, nur nicht mit der Übergangsjacke.

Plötzlich finden wir noch hier ein tolles Oberteil, da besonders schöne Schuhe und und und.

Und genau nach diesem Prinzip, verhalten sich auch die heutigen modernen Konsumenten.

Wir haben es hier mit dem sich ständig „Wandelnden Konsumenten“ zu tun.

  • Der, der etwas kaufen will
  • Der, der ein Problem hat
  • Und der, der eigentlich gar nicht so richtig weiß, was er für ein Produkt haben will.

Er kennt nur seine unzähligen Probleme.

Hier beißt sich die Katze in den Schwanz.

Unzählige Probleme.

Viele Unternehmen versuchen heute immer noch ausschließlich eine Leistung oder ein Produkt zu verkaufen.

Dabei gerät die eigentliche Lösung jedoch in Vergessenheit.

Demnach sollte man sich noch mal der Customer Journey bzw. dem Problemlösungsprozess der Konsumenten widmen.

Wie können wir uns dem Thema also nähern?

Problemlösungsprozess des Wandelnden Konsumenten

Eigendarstellung @ easel.ly

 

Dem neuen Problem „Anbieter Wirrwarr“, begegnet der Wandelnde Konsument mit dem Hin-und-Her-Hoppen auf unterschiedlichen Kanälen.

Wie kommt ein Unternehmen oder Content Anbieter nun in die engere Auswahl?

Im Fachjargon wird die „engere Auswahl“ gerne auch mal „Top of Mind“ genannt.

In diesem Fall wäre wohl der Begriff „Top of Click“ passender.

Dabei kann man natürlich die „6 Erfolgsfaktoren für gutes Content Marketing“ berücksichtigen.

Haupt-Faktor: Vertrauen

Je mehr Leute einen Beitrag gelesen, kommentiert, geteilt etc. haben…

Und je mehr von diesen Personen zu meinem unmittelbaren Umfeld gehören…

Desto höher die Chance, eine Vertrauensbasis zu bilden.

Weiterhin kann ich nur daran appellieren:

Schaut euch an, was eure Konkurrenz macht.

Möglicherweise ergeben sich für euch Möglichkeiten, um unter einem fremden Beitrag Probleme eurer Mit-Zielgruppe zu entdecken, die die Konkurrenz:

  1. Vielleicht nicht lösen kann
  2. Bisher einfach noch nicht gelöst hat

Und natürlich auch andersherum: Verweist mit anderen Quellen auf Beiträge, die für eure Zielgruppe einen zusätzlichen Mehrwert bieten.

Somit zeigt ihr Kompetenz: Gebt einen Konsumenten mit einem Problem an jemanden weiter, von dem ihr wisst, dass er dort in kompetenten Händen ist.

Das schafft wirkliches Vertrauen.

Und dieser Konsument wird mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder auf euch zurückkommen.

Damit gelangt ihr bei den Wandelnden Konsumenten ins „Top of Mind/Top of (Re-) Click“.

Und um diesbezüglich wieder auf den Anfang zurückzukommen:

Mit diesen Aktionen verkauft ihr eurer Zielgruppe bzw. den Wandelnden Konsumenten nicht nur eine Leistung, sondern eine Lösung.

 

 

Share this Story

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Über mich


Ich bin Alexa, 22 Jahre alt und frisch gebackene Bachelorette in Medien- und Kommunikationsmanagement. Im Prinzip kann man mich als Kommunikations-Fetischistin und Wortfindungsfreak bezeichnen. Aber hier in meinem Blog, versuche ich mich mit Wort-Neubildungen eher zurückzuhalten. Hier dreht sich hauptsächlich alles um das Thema Content Marketing und mit welchen Tipps ihr euren Blog zum großen Hai unter kleinen Fischen machen könnt.

Facebook

Blogverzeichnis - Bloggerei.deBlogverzeichnis