Content Marketing oder Werbung?

In der Blogparade von Robert Weller und Andreas Quinkert, wurde die Frage zahlreich geklärt:

„Was ist Content Marketing?“

Natürlich unterscheiden sich dahingehend die Kommunikations-Geister und es gibt dort diverse Einordnungsmöglichkeiten:

  • Inbound
  • PR
  • Meta-Disziplin
  • etc.

In meinem Blog-Beitrag „Content Marketing 4.0 – Wohin damit?„, habe ich folgende Definition verfasst:

Eine mehrwert-orientierte Ansprache, welches im engeren Sinne mit Emotionen verpackt, für die relevante Zielgruppe spezifische Inhalte langfristig bereitstellt.

Okay, kommen wir nun zu der Frage, auf die wahrscheinlich jeder denkt eine Antwort zu haben:

Was ist Werbung?

Natürlich denkt jeder zu wissen, was Werbung ist.

Schließlich begegnen wir ihr tagtäglich, ob im TV, auf der Straße, im Internet, auf dem Handy, in einer Zeitschrift beim Zahnarzt oder oder oder….

Aber wie genau ist Werbung zu definieren?

Als Kommunikationsmaßnahme, in der ein Unternehmen seine relevante Zielgruppe mit einer speziellen Botschaft, auf die eigene Leistung aufmerksam machen will?

Oder als eine Form der absatzfördernden, nicht zweckfreien und zielgerichteten Kommunikation?“

Jedenfalls wird an dieser Stelle schon klar, dass es einen klaren Unterschied zwischen Content Marketing und Werbung gibt.

Aber welchen Unterschied genau?

Content Marketing verbreitet informative und/oder unterhaltende Inhalte, um letztendlich ein spezifisches Problem der relevanten Zielgruppe zu lösen.

Werbung hingegen gibt der Zielgruppe einen Stimulus, auf ein potentielles Problem aufmerksam zu werden.

Demnach versucht Werbung nicht direkt ein spezifisches Problem zu lösen, sondern verspricht lediglich einen Bedarf des Konsumenten.

 

Gut, haben wir also schon mal die Frage geklärt, welchen Unterschied es zwischen diesen Instrumenten gibt.

Was macht Content Marketing besser als Werbung?

Unterschied Content Marketing und Werbung

http://bit.ly/1AesM4K

 

Laut einer Studie des Forum Corporate Publishing, sehen 7 der befragten Unternehmen mehr Vorteile im Content Marketing als in der Werbung.

Vor allem zeigt die Umfrage, dass inhaltsgetriebene Beiträge zur deutlichen Steigerung der Glaubwürdigkeit einer Marke führen.

Ganz im Gegensatz zur Werbung.

Zusätzlich vermittelt wirklich guter Content mehr Informationen bezüglich einer Leistung, als z.B. eine Print-Werbung oder ein 15-Sekünder im TV.

Die Botschaft von Werbung ist einfach: Das Produkt oder die Leistung bestmöglich darstellen.

Content Marketing wirkt wesentlich ehrlicher, da (wirkungsvolle) Inhalte, als weniger störend empfunden werden.

Die meisten Konsumenten haben sogar eine richtige Antipathie gegen Werbung entwickelt, weil sie uns einfach überall begegnet.

Beim Content muss der Konsument selbst auf die Suche gehen, um sein Problem zu lösen.

Die Werbung versucht ihm quasi ein Problem anzudrehen.

Nichtsdestotrotz, wird der werbliche Ansatz nicht aussterben…

Was denn nun?

Meiner Meinung nach entwickelt sich der Trend innerhalb des Problemlösungsprozesses so:

Problemlösungen

Eigendarstellung @easel.ly

 

Im Bereich Dienstleistungen und B2B, werden Inhalte zunehmend wichtiger.

Sie lösen eh schon Tag für Tag spezifische Probleme ihrer Kunden und daher bieten sich zusätzlich, gute Inhalte an, um den Problemlösungsprozess zu unterstützen.

Im Bereich B2C und vor allem, wenn ein Unternehmen ein bestimmtes Verbraucherprodukt, wie z.B. Shampoo verkaufen will, wirkt Werbung direkter als z.B. lediglich ein Blog auf der Corporate Website.

Jedoch bietet sich natürlich auch hier das Content Marketing an, um die Konsumenten darüber hinaus zu informieren.

 

Letztendlich ist Content Marketing eher für jeden geeignet, als Werbung.

Allerdings gibt es dort ebenfalls einige Herausforderungen, die Content Marketing mit zu einer Königsdisziplin im Marketing machen.

_______________________________________________________________________________________

Wie seht ihr das Ganze?

 

 

Share this Story

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Über mich


Ich bin Alexa, 22 Jahre alt und frisch gebackene Bachelorette in Medien- und Kommunikationsmanagement. Im Prinzip kann man mich als Kommunikations-Fetischistin und Wortfindungsfreak bezeichnen. Aber hier in meinem Blog, versuche ich mich mit Wort-Neubildungen eher zurückzuhalten. Hier dreht sich hauptsächlich alles um das Thema Content Marketing und mit welchen Tipps ihr euren Blog zum großen Hai unter kleinen Fischen machen könnt.

Facebook

Blogverzeichnis - Bloggerei.deBlogverzeichnis