6 Erfolgsfaktoren für gutes Content Marketing!

Vor ein paar Tagen gab es hier einen Artikel zum Thema Brand Storytelling.

Darin hatte ich auch schon angedeutet, dass Unternehmen ihre Kunden und potenziellen Interessenten schon lange nicht mehr mit einfachen, nutzlosen Informationen begeistern können.

Dementsprechend widmet sich dieser Artikel noch mal gezielt dem Thema Content Marketing.

Gerade durch die Etablierung und dem stetigen Wachstum von Social Media, nimmt die Wettbewerbsintensität um den überlegendsten Content weiterhin zu.

 

Heute geht es einfach nicht mehr darum, den Konsumenten Zahlen, Daten, Fakten auf das tägliche Butterbrot zu schmieren. Nein! Viel mehr geht es darum, diese unsexy Zahlen, Daten, Fakten emotional und clever zu verpacken.

Emotional und clever? Das bedeutet genauer gesagt, die Probleme der Konsumenten zu lösen und offene Fragen zu beantworten. Und am besten noch eine schöne Geschichte daraus basteln, sodass er diese direkt weitererzählen will.

Jedoch bedeutet dies auch gleichzeitig: Wer fällt überhaupt in meine relevante Zielgruppe und wer IST meine relevante Zielgruppe?

Hier meiner Meinung nach 6 Erfolgsfaktoren für langfristiges Content Marketing:

1) Klare Zieldefinitionen im Content Marketing

Wenn ein Unternehmen nicht weiß, wohin es mit seinen Informationen will und vor allem, was es damit beim Konsumenten erreichen will, dann kann man es an dieser Stelle direkt lassen.

Also: Was wollen wir erreichen?

Angefangen bei „Wir wollen die Kunden an uns binden“, über „Bekanntheitssteigerung & Image-Aufbau“, bis hin zu „Vertrauen zu den Kunden erhöhen“.

All das können mögliche Ziele sein.

2) Relevante Zielgruppe analysieren

Selbstverständlich gehört auch dieser Punkt zum erfolgreichen Content Marketing: Wen wollen wir erreichen?

Kein Unternehmen wird es schaffen, jede Person für sich begeistern zu können.

Warum?

Das liegt eben daran, dass jeder unterschiedliche Ansprüche hat und ebenso unterschiedliche Probleme. Daher muss sich der Content an den Problemen der Konsumenten orientieren und nicht andersherum.

3) Wirkungsvolle und hilfreiche Inhalte bieten

Wie gerade schon erwähnt, müssen die Inhalte an Hand der Nutzerbedürfnisse ausgewählt werden. Damit garantiert man zu mindest schon mal, dass die Informationen zweckmäßig innerhalb eines Problemlösungsprozesses gewählt werden.

Deshalb immer fragen; Was will der Kunde?

4) Kontinuität

Ein weiterer elementarer Faktor, ist die Kontinuität der Beitragserstellung.

Ein Mal im Monat einen Artikel zu posten oder den Konsumenten Infos zur Verfügung zu stellen, reicht da leider nicht.

Am besten erstellt man sich für jede Woche einen Redaktionsplan, in dem erste Ideen oder Anregungen für mögliche Artikel stehen.

Auf dem „Affenblog“ gibt es eine ideale Anleitung für den Redaktionsplan.

5) SEO

Natürlich ist es auch beim Content Marketing wichtig, aktiv SEO zu betreiben. Dazu stehen für mich explizit das Linkbuilding und die Keywords im Fokus. Vor allem aber kann SEO nur erfüllt werden, wenn guter Content vorliegt. Definitiv das A und O im Content-Marketing-Alphabet.

Denn es können wunderschöne Keywords und Links gesetzt werden, aber wenn der Inhalt einfach nicht den Kern der zielgruppenspezifischen Probleme löst, dann hilft SEO leider auch nicht mehr viel.

6) Social Media

Wie auch schon anfangs erwähnt, ist der heutige „Prosument“ nun mal fast täglich in Social Media aktiv.

Demnach wäre es genauso sinnfrei, diese Plattformen nicht zu nutzen, wie eine Gazelle, die versucht beim Löwen Unterschlupf zu finden.

 

Also: Ich hoffe, es wird jedem klar, dass zu Content Marketing mehr gehört, als lediglich Content 😉

Welche Erfahrungen habt ihr schon damit gemacht? Teilt sie einfach auf der Kommunikationsblog Facebook-Seite oder direkt hier im Blog :)

Share this Story

Related Posts

15 Comments

  1. Basti

    6. März 2015 at 13:47

    Hi Alexa!

    schöner Blogbeitrag zum Contentmarketing. Meine Erfahrung im Contentmarketing sind, dass Benutzer relativ schnell von den gägigen Medienformaten gelangweilt sind und man dementsprechend verschiedene Medienformen wie Infografiken, Videos und Bilder zum Einsatz bringen sollte, um die User auf der eigenen Seite zu binden.

    Reply

    • El Instante

      El Instante

      6. März 2015 at 13:59

      Hallo Basti,

      vielen Dank für deinen Kommentar und deine persönlichen Anregungen zum Thema Content Marketing.
      Du hast auf jeden Fall Recht, heutzutage muss man seinen Usern Abwechslung bieten, um sie bei Laune zu halten.:)

      Reply

  2. Ralph

    8. März 2015 at 20:03

    Diese „6 Erfolgsfaktoren für gutes Content Marketing!“ finde ich anregend. Mich interessiert noch, wie Content Marketing definiert wird?

    Beste Grüße

    Ralph

    Reply

  3. El Instante

    El Instante

    8. März 2015 at 22:29

    Hallo Ralph,

    danke für deine Frage.
    Ich kann dir meine persönliche Definition für Content Marketing nennen:

    Für mich bedeutet Content Marketing, emotionale und zielgruppenspezifische Inhalte zu produzieren, um meine Kunden und Interessenten langfristig von meinem Unternehmen/ meinen Leistungen zu begeistern,

    Wie würdest du Content Marketing definieren?

    Liebe Grüße
    Alexa

    Reply

  4. Robert Prazak

    12. März 2015 at 20:33

    Danke, eine sehr interessante, übersichtliche Zusammenfassung zum Thema Content Marketing. Wichtig ist ein Zusammenspiel aller Faktoren, denke ich – also Strategie, Planung, Umsetzung, Produktion etc.. SEO ist ebenso wichtig wie Nützlichkeit. Und natürlich gute Inhalte!

    Reply

    • El Instante

      El Instante

      12. März 2015 at 21:07

      Hallo Herr Prazak,

      vielen Dank für Ihr Feedback und Ihren Besuch auf meinem Blog.

      Ich freue mich, dass Ihnen mein Artikel zum Thema Content Marketing gefällt.
      Ich stimme Ihnen vollkommen zu, es ist wichtig alle Faktoren in Einklang zu bringen und daraus ein Gesamtpaket als Voraussetzung für erfolgreiches Content Marketing zu machen.

      Freue mich auf weitere Anregungen.

      Herzliche Grüße
      Alexa

      Reply

    • Ralph

      12. März 2015 at 21:55

      Stimmt 😉

      Wie ich gerade bemerkte, bloggen Sie ebenfalls über Content Marketing.
      Noch lud ich mir Ihr Whitepaper nicht herunter, aber gleich.
      Ich bin gespannt 😉

      Beste Grüße

      Ralph

      Reply

  5. Andreas Quinkert

    1. April 2015 at 18:15

    Hi Alexa,

    dein Beitrag trifft’s im Kern ganz gut, wie ich finde. So in etwa versuche ich das Thema immer meinen Kunden zu vermitteln – ohne dabei allzu sehr in die Tiefe zu gehen. Sonst steigen sie schon nach dem dritten Satz gedanklich aus. Insofern hast du hier (aus Zielgruppensicht) die meisten relevanten Punkte prima abgearbeitet.

    Klar wird daran aber vor allem wieder einmal eins: Content Marketing ist ein interdisziplinäres Ding, und das erfordert Teambildung und Bugdet. Oder einen echt guten Allrounder.

    Reply

  6. El Instante

    El Instante

    1. April 2015 at 19:22

    Hallo Andreas,

    ja, definitiv ist das Content Marketing ein interdisziplinäres Feld.
    Alle Komponenten und Faktoren sollten in Einklang gebracht und vor allem auch mit in die Content Strategie integriert werden.

    Und wie du auch gesagt hast, darüber hinaus kann Content Marketing ohne ein gutes Team und vor allem vorhandenes Budget kaum funktionieren.

    Ich freue mich auf weiteren Austausch.

    Liebe Grüße
    Alexa

    Reply

  7. […] 1.4.2015 [9] Was ist Content-Marketing? Definitionen und Teildisziplinen | Stand 1.4.2015 [10] 6 Erfolgsfaktoren für gutes Content Marketing! | Stand 1.4.2015 [11] Worum geht es bei Content Marketing wirklich? | Stand 1.4.2015 [12] Content […]

    Reply

  8. […] dem Content Marketing, spielt selbstverständlich auch die jeweilige Kommunikation eine Rolle. In diesem Artikel will ich […]

    Reply

  9. […] diesem Grund ist das Interactive Content Marketing eine ideale Möglichkeit, um dieses Bedürfnis zu […]

    Reply

  10. […] März hatte ich bereits einen Artikel rund um die in meinen Augen bestimmendsten Erfolgsfaktoren für gutes Content Marketing […]

    Reply

  11. […] benutzen dafür immer noch alt-bekannte Modelle und Maßnahmen – Content Marketing oder Storytelling -, jedoch adaptieren wir sie in eine neue […]

    Reply

  12. […] Artikel „6 Erfolgsfaktoren für gutes Content Marketing“ bin ich auf die wichtigsten Voraussetzungen für guten Content […]

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Über mich


Ich bin Alexa, 22 Jahre alt und frisch gebackene Bachelorette in Medien- und Kommunikationsmanagement. Im Prinzip kann man mich als Kommunikations-Fetischistin und Wortfindungsfreak bezeichnen. Aber hier in meinem Blog, versuche ich mich mit Wort-Neubildungen eher zurückzuhalten. Hier dreht sich hauptsächlich alles um das Thema Content Marketing und mit welchen Tipps ihr euren Blog zum großen Hai unter kleinen Fischen machen könnt.

Facebook

Blogverzeichnis - Bloggerei.deBlogverzeichnis